Biografie

 mp2.de

 
Internetradio und mehr...

Nu Pagadi

Bandvorstellung März 2005

Biografie: Nu Pagadi

Aus den schier unzähligen Kandidaten, die sich bei einem Casting einfinden, hat es eine weitere Band geschafft. Am 8. Dezember 2004 ist es dann soweit: Zum wiederholten Mal entscheiden sich die Juroren, wer die neuen "Popstars" werden: Doreen, Markus, Kristina und Patrick von Nu Pagadi.

Die Jury, bestehend aus Lukas Hilbert, Uwe Fahrenkrog-Petersen und Sandy prüfte die Teilnehmer dieses Mal nicht nur auf ihre Gesangs- und Tanz-Qualitäten. Nun mussten Sie ein wirkliches musikalisches Gespür beweisen.
So ist es nicht weiter verwunderlich, dass einige der Gewinner schon zuvor Erfahrungen im professionellen Umgang mit Musik gesammelt haben. So spielte Markus (geboren am 5.5.1979) aus Moers zu Hause Gitarre in seiner eigene Band. Außerdem nahm er bereits mehr drei Jahre Musical-Unterricht. Kristina (26.7.1984) aus Lünen, einer Stadt in der Nähe von Dortmund, ist von Beruf Sängerin. Die aus Potsdam stammende Doreen (4.11.1986) geht noch zur Schule, Pat (5.1.1976) studiert derzeit in Berlin.

Die vier bekamen den Namen Nu Pagadi, der sich vom russischen Ausruf "nu pogodi" ableiten lässt und soviel bedeutet wie "Na warte!". In der Endausscheidung performten die sechs Kandidaten, die es ins Finale geschafft hatten, bereits den späteren Chartbreaker "Sweetest Poison". Ihren Auftritt nannte Stefan Raab im Anschluss daran eine Mischung aus Dschingis Kahn und Rammstein. Dabei nahm der Fernsehmoderator sowohl auf die pelzigen Kostüme (die trotz allem viel Haut zeigen ließen), als natürlich auch auf die Musik Bezug. Diese ist am ehesten vergleichbar mit den bekannten Stars wie Him, Evanescence und Rammstein. (mp2.de)

 

 Sitemapwww.mp2.de - Internetradio und mehr...

Künstlerportraits